• DE
  • EN
  • FR
  • AR
  • RU
  • IT
Jetzt Buchen
Buchen
Menu
Der ideale Kraft- und Rückzugsort für Ihre Rehabilitation
Der ideale Kraft- und Rückzugsort für Ihre Rehabilitation

Der ideale Kraft- und Rückzugsort für Ihre Rehabilitation

Die Clinic Bad Ragaz ist ein exklusiver Rückzugsort für die individuelle Rehabilitation nach einer schweren Krankheit oder einem Unfall. Wir fördern die Gesundheitskompetenz der Betroffenen, damit sie die Gestaltung ihrer Lebenswelt wieder in ihre eigenen Hände nehmen können. Dies gelingt, dank einem eingespielten Team, fundierter Erfahrung und individuellen Therapiekonzepten. Als integraler Bestandteil des Grand Resort Bad Ragaz, dem führenden Wellbeing & Medical Health Resort in Europa, bieten wir zusammen mit unserem Medical Partner Kliniken Valens Patienten eine einzigartige Kombination höchster evidenzbasierter medizinischer Kompetenz, umfassender Betreuung, feinster Kulinarik sowie vielseitigen Erholungs- und Freizeitangeboten. All dies in einer Atmosphäre der Ruhe, Entspannung und Herzlichkeit.

Patienteninformation COVID-19

STATEMENT ZUM CORONAVIRUS

STATEMENT ZUM CORONAVIRUS

Uns ist es ein grosses Anliegen zur aktuellen Lage rund um das Coronavirus (CoViD-19) aktuell, umfassend und transparent zu informieren.

mehr erfahren

Unsere Fachbereiche

Die Clinic Bad Ragaz umfasst folgende Bereiche der stationären Rehabilitation:

Internistische Rehabilitation

  • Nach viszeralchirurgischen Eingriffen
  • Bei gastrointestinalen Erkrankungen, inkl. chronischen entzündlichen Darmerkrankungen, akute und chronische Pankreatitis
  • Nierenerkrankungen inkl. Dialyse
  • Urogenitale Operationen und Erkrankungen
  • Gefässerkrankungen/Gefässchirurgische Eingriffe, infrarenal und peripher
  • Amputationen unterer Extremitäten 
  • Polymorbide Patienten, zwei und mehr gleichzeitig aktiv behandlungsbedürftige Organerkrankunge
  • Malnutrition: Kurzdarmsyndrom, Resorptionsstörungen, Schluckstörungen, konsumierende Erkrankungen
  • Nach Infektionskrankheiten
  • Gynäkologische Erkrankungen und nach gynäkologischen Eingriffen
  • Nierentransplantation
  • Lebertransplantation

Muskuloskelettale Rehabilitation

  • Bei Abnutzungserscheinungen der peripheren Gelenke (Arthrose)
  • Nach endoprothetischem Gelenkersatz oder Amputationen
  • Nach Operationen an der Wirbelsäule
  • Nach Erkrankungen der Wirbelsäule
  • Nach traumatischen Schädigungen des Bewegungsapparats
  • Bei entzündlich rheumatologischen Erkrankungen (z. B. Gicht, rheumatoide Arthritis, Spondyloarthropathien, Kollagenosen, Vaskulitiden etc.)
  • Bei nicht entzündlichen weichteilrheumatischen Erkrankungen (z. B.Fibromyalgie, Hyperlaxizitätssyndrom, chronischen Sehnenproblemen und Muskelproblemen)
  • Bei chronischen Schmerzzuständen am Bewegungsapparat
  • Bei Knochenerkrankungen (z. B. Osteoporose)
  • Zur arbeitsergonomischen Wiedereingliederung
  • Spezifischer Aufbau von Kraft und Ausdauer bei «non respondern» auf klassische Trainingsformen
  • Nach Sportverletzungen
  • Rehabilitation im Spitzensport mit sportartspezifischem Aufbau (Return to sports)

Neurologische Rehabilitation

  • Zerebrovaskuläre Erkrankungen (Hirnschlag, Hirnblutung, Subarachnoidalblutung, Sinusvenenthrombose)
  • Chronisch-entzündliche Erkrankungen (z.B. Multiple Sklerose) des zentralen Nervensystems
  • Degenerative Erkrankungen (z.B. Parkinson-Syndrom) des zentralen Nervensystems
  • Neuromuskuläre Erkrankungen (z.B. Myasthenie)
  • Muskelkrankheiten (Myopathie, Muskeldystrophie) 
  • Schädigungen des peripheren Nervensystems (Polyneuropathie, Critical-Illness-Polyneuropathie, Guillain-Barré-Syndrom, CIDP)
  • Hirntumore (operiert und nicht operiert)
  • Rehabilitation und Nachbetreuung nach neurochirurgischen Eingriffen an Gehirn und Wirbelsäule mit neurologischen Restdefiziten
  • Schädelhirntrauma

Onkologische Rehabilitation

  • Nach einer operativen Tumorentfernung oder Abschluss von Chemo-, Strahlen- oder Immuntherapie
  • Zur Vorbereitung auf eine Tumorbehandlung
  • Zur Behandlung von Komplikationen/Folgen einer onkologischen Therapie
  • Wund- und Narbenprobleme
  • Rehabilitation bei physischer und psychischer Dekonditionierung nach Tumorbehandlungen
  • Zustand nach Erstbehandlung, einer neu entdeckten onkologischen Erkrankung
  • Bekannte Krebserkrankung mit neu auftretenden, durch die Grundkrankheit oder deren Behandlung verursachten Komplikationen oder funktionellen Einbussen
  • Ungenügende Selbständigkeit im Alltag bei Vorliegen einer Krebserkrankung
  • Erschöpfungszustände (Fatigue)

Unser Kompetenzteam

Ärzte & Fachspezialisten
Pflege
Administration
Therapie
Dr. med.
Serafin Beer

Chefarzt neurologische Rehabilitation

Dr. med.
Clemens Sieber

Chefarzt Clinic Bad Ragaz (internistisch-onkologische Rehabilitation), Facharzt FMH für innere Medizin

Dr. med.
Christian Schlegel

Chefarzt Clinic Bad Ragaz (muskuloskelettale Rehabilitation), Facharzt FMH für physikalische Medizin und Reha, Sportmedizin SGSM, manuelle Medizin SAMM, Schmerztherapie SSIPM

Dr. med.
Diana Craatz

Spitalärztin

Dr. med.
Helga Goldann

Spitalärztin

Dr. med.
Joachim Leupold

Facharzt FMH für Psychiatrie und Psychotherapie

Hildi Malgiaritta

Pflegedienstleitung

Monica Berger-Fallet

Fachfrau Gesundheit

Theresa Bigger-Della Vecchia

Pflegeassistentin

Susanne Bollmann

Dipl. Pflegefachfrau HF

Laurence Büchel

Dipl. Pflegefachfrau HF

Mirsije Dehari

Fachfrau Gesundheit

Andrea Edel

Dipl. Pflegefachfrau HF

Fabienne Eldeeb-Noé

Fachfrau Betreuung

Robin Julia Grojer

Dipl. Pflegefachfrau HF

Anabela Hoti

Fachfrau Gesundheit

Karin Hunziker

Pflegehelferin SRK

Helene Kräutler

Dipl. Pflegefachfrau HF

Beatrice Kreuzer

Dipl. Pflegefachfrau HF

Alin Krüger

Dipl. Pflegefachfrau HF

Liarlene Lopes da Silva

Pflegehelferin SRK

Riccarda Lötscher

Dipl. Pflegefachfrau HF

Ruzica Maendli

Fachfrau Gesundheit

Cornelia Picco

Dipl. Pflegefachfrau HF

Luijeta Ramadani

Pflegehelferin SRK

Sina Rose

Dipl. Pflegefachfrau HF

Beatrix Rössler

Mitarbeiterin Patiententransport

Verica Savanovic

Dipl. Pflegefachfrau HF

Susanne Schwitter-John

Dipl. Pflegefachfrau HF

Myriam Wattenhofer

Mitarbeiterin Patiententransport

Sonja Ricke

dipl. Ernährungsberaterin HF

Marieke van Rheenen

Leiterin Clinic Administration

Désirée Ronner

Mitarbeiterin Clinic Administration

Désirée Magnin

Leiterin Therapien

Andrea Bürkli-Zopfi

Physiotherapeutin

Tobias Hänggi

Physiotherapeut

Emily Henco

Ergotherapeutin

Sandra Jagustin

med. Masseurin

Yves Weder

Physiotherapeut

Medical Partner Kliniken Valens

Die Kliniken Valens bestehen aus den vier Rehazentren Valens, Walenstadtberg, Gais, der Rheinburg-Klinik Walzenhausen sowie den ambulanten Standorten in Chur und St. Gallen. Insgesamt beschäftigt sie rund 850 Mitarbeitende. Durch die ausgezeichnete Fachkompetenz gehören die Kliniken Valens zu den führenden Rehabilitationskliniken der Schweiz. Die Reha-Einrichtung ist spezialisiert auf die Behandlung von Patienten mit Funktionsbeeinträchtigungen am Bewegungsapparat und Nervensystem. Sie bietet neurologische, rheumatologische, internistische, orthopädische sowie pneumologische, onkologische und geriatrische Rehabilitation an.

Medical Partner Kliniken Valens

Nach oben

Online Reservation